Aktuell

Bilder von der Finissage am 26. Juni

Harald Kretzschmar (zum 85. Geburtstag) Zeichnung | Rainer Kessel Skulptur

Aktuelle Kritik in den »  Potsdamer Neuesten Nachrichten: „Manchmal passt einfach alles perfekt zusammen, der Raum, die Personen, die Werke….. vielleicht die beste Ausstellung bisher“ » Bericht zur Ausstellungseröffnung  / » Ausführliches Künstlerporträt Harald Kretzschmar

Die Ausstellung ist beendet. Unsere nächste Aktion wird das Projekt ARTizipation ab 11. Juli sein (siehe Vorschau unten) . Nach der Sommerpause starten wir mit der » Sechsten Kleinmachnower Kunstwoche ab 11. September mit vier Künstlern und einem Künstlerfest zum Abschluss am 17. September.


Lange Nacht der Kultur: Kunst, Performance, Theater und das Buffet „Kunst-Satt“ – der Kunstverein beteiligte sich mit vielen anderen Kleinmachnower Kulturinstitutionen an der Langen Nacht der Kultur am 11. Juni  mit dem sächsischen Marionettentehater von Olaf Bernstengel und Detlef Kaminski und einer Performance der Potsdamer Künstllerin Annette Paul.  » Mehr Bilder von der Langen Nacht der Kultur

» Bericht im Bäke-Courier: „Bernstengels Marionettentheater aus Dresden verzauberte Groß und Klein mit seinem mitreißenden Puppenspiel. Zum Genießen war auch die Hofbühne mit der natürlichen Kulisse der alten Bäume im historisch intakten Ensemble….. “

 

Projekt von Jayson Fann
Projekt von Jayson Fann

ARTizipation – Das Projekt „ARTizipation“ gibt Flüchtlingen, in Zusammenarbeit mit aktiven Mitgliedern  die Möglichkeit aktiv am künstlerischen und kulturellen Leben der Gemeinde Kleinmachnow teilzunehmen und anzukommen. Zeitraum 11. bis 15. Juli 2016 – Abschlussfest am 17.Juli

 

Unter dem Titel „medi terra“ – zeigt der bekannte Kleinmachnower Karikaturist, Zeichner und Autor Harald Kretzschmar Skizzenbücher von zwanzig Jahren Mittelmeer-
Reisen, zum Teil umgesetzt ins grafische Großformat. Der in Mecklenburg ansässige Bildhauer Rainer Kessel präsentiert virtuose Bronzeskulpturen, die von antiken Mythen inspiriert sind.
Vernissage Sonntag, 29. Mai 2016, 17 Uhr